17.-24. Türchen 2016

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

So, Ihr Lieben, es ist geschafft: Weihnachten ist da. Vor lauter Begeisterung habe ich versehentlich mein Türchen 17 bis 20 überschrieben und komme jetzt nicht mehr dran. Aber es ist ja nicht so schlimm, eigentlich sollte das 16. Türchen ja ohnehin mein letztes sein.

Es ist schade, dass ich meinen Kalender unterbrechen musste, aber wenn Arbeit kommt, die bis zum 23. erledigt werden muss und deren Umfang sich schwer abschätzen lässt, hat man nicht wirklich eine Alternative.

In den Tagen bis gestern ist die Entspannung entsprechend zu kurz gekommen. Aber mit zwei nächtlichen Einsätzen ist doch noch alles fertig geworden. Und nun muss ich zwischen den Jahren doch nicht arbeiten und kann etwas zur Ruhe kommen. Gestern war ich erst einmal in der Badewanne. Nun dufte ich nach Granatapfel und Nelke, ein bisschen wie ein Weihnachtsplätzchen.

Ich hoffe, es ist Euch gut ergangen und Ihr könnt entspannt in die Feiertage starten. Ich möchte mich nochmals bei allen fürs Mitlesen bedanken.

Außerdem bedanke ich mich bei denen, die mich das Jahr über begleitet haben, besonders bei meiner und Christians Familie, meinen Kommilitonen und Mitbewohnern und meinen treuen alten wie neuen Freunden und Bekannten. Habt wunderschöne Weihnachten und kommt gut ins Jahr 2017, das für uns alle hoffentlich besser beginnt und verläuft als 2016. Alles Liebe, Yvonne